Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2018

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften, der Höhepunkt für die Gelsenkirchener Schwimmer

Sophie Huang, Victoria Katharina Dolle, Kaja Schiffke und Marius Schimnatkowski fahren nach Berlin

Die Nordrheinwestfälischen Meisterschaften waren der letzte Test vor den deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin. Dort schafften Marco Matamorus Costa, Marius Schimnatkowski, Sophie Huang und Victoria Katharina Dolle mehrmals auf das Siegertreppchen. Qualifiziert für die Deutschen Meisterschaften haben sich Huang, Dolle, Schiffke und Schimnatkowski.

Marius Schimnatkowski startet über die Sprintstrecke 50 m Rücken. Auf 50 m gilt es auf dieser kurzen Distanz vom Start bis zum Anschlag alles aus sich herauszuholen. Ein Fehler kann nicht mehr gutgemacht werden. Aus diesem Grund ist die Nervösität vor dem Start besonders groß.

 

Mehr Zeit hat dagegen Kaja Schiffke. Sie startet über die Marathonstrecke 1500 m Freistil.

Aber auch hier muss nach den ersten schnelleren 100, 200 Metern der Rhythmus gefunden werden und jede 100 m sollte die geplante Zwischenzeit erreicht werden, damit am Ende die Zeit stimmt. Es ist die richtige Renneinteilung gefragt, denn auf den letzten Metern muss man noch Kraft haben sie durchzustehen und sich noch einmal zu steigern.

Ihre Vielseitigkeit und Klasse zeigen Victoria Katharina Dolle und Sophie Huang, da sie sich über sieben bzw. sechs Strecken qualifizieren konnten.

Sophie startet in den Freistil- und Rückenstrecken von 50 bis 200 m.

Victoria hat vom Sprint über 50 m Schmettern, 50 m und 100 m Freistil bis zu den langen Strecken 800, 400, und 1500m Freistil ein volles Programm.

Alle erhoffen sich neue persönliche Bestzeiten und Plätze unter den ersten zwanzig und natürlich träumt jeder davon, auch hier einmal auf dem Siegertreppchen zu stehen.