Deutsche Kurzbahn, Int. Pokal der Landeshauptstadt Magdeburg, Weihnachtsschwimmen in Essen

Susanna Schumann startete bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin. Sie überzeugte über 100 Brust in einem starken Teilnehmerfeld und bestätigte ihre Qualifikationszeit von 1:12,50 Min.  Mit Platz 35 in Deutschland kann sie sich sehen lassen.

Über 50 m Brust blieb sie 0,1 Sekunden hinter ihrer Qualifikationszeit von 00:32,98. Das bedeutete Platz 29. Nur 0,2 Sekunden fehlten leider zum C-Finale. Nach Aussage von Trainer Michael Seeger befindet man sich aber auf dem richtigen Weg. Die Technikumstellung in den letzten Wochen ist aber noch nicht zu 100% verinnerlicht. Mit den Ergebnissen sind Trainer und Aktive aber sehr zufrieden.

18 der jüngeren Schwimmer machten sich auf den Weg nach Magdeburg zum Internationalen Pokal der Landeshauptstadt Magdeburg. Ziel war die Überprüfung des Leistungsstandes auf  der ungewohnten 50m langen Bahn.

Leider hatten für diesen Wettkampf viel zu viele Vereine mit ihren Aktiven gemeldet. 4.200 Starts  wurden von morgens 8.30 Uhr bis  abends  21.00 Uhr abgewickelt.

Trotz dieser widrigen Umstände herrschte eine gute Stimmung in der Mannschaft und neben zahlreichen neuen Bestzeiten wurden auch schon bemerkenswerte 10 Qualifikationszeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 28.05. – 01.06.19 erzielt. Zu diesem frühen Zeitpunkt ist das eine Top Leistung. Qualifizieren konnten sich jetzt schon Anna-Lena Dausel, Sophie Huang, Victoria Katharina Dolle und Marius Schimnatkowski.

Die jüngsten Schwimmer, die noch nicht an Meisterschaften  teilnehmen dürfen, fuhren zum Weihnachtsschwimmfest nach Essen. Hier war besonders erfolgreich Elias Kruck, der über  50m  Rücken, Schmettern, Brust und 100m Freistil auf dem höchsten Treppchen stand. Silber gab es für 50 m Freistil. Ebenfalls über 100m Freistil siegte in seinem Jahrgang Leon Kanke. Bei den Mädchen schafften dies Tjara Abrahams über 100 m Lagen auf Platz 1. Kristina Hildebrandt belegte hier Platz 2. Auch Larrissa Sayn holte über 50 m Rücken Silber. Linus Oscar Sotke holte dreimal Bronze über 50m Freistil, 50 m Schmettern und 50 m Brust. Komplett war die Medaillenvergabe mit Platz 3 für Luc-Sean  Komar über 50 m Rücken.