Schwimmer zur Leistungsüberprüfung in Magdeburg

Vor der Weihnachtspause sollten die Schwimmer der Startgemeinschaft Gelsenkirchen ihren Leistungsstand bei dem hochklassigen Pokalschwimmen des SC Magdeburg überprüfen. Hier gingen renommierte Vereine im deutschen Schwimmsport aus Hamburg, Berlin, Rostock, Halle und Magdeburg mit ihren besten Schwimmern an den Start. Die Gelsenkirchener Schwimmer stießen auf eine starke Konkurrenz, die sie bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2018 erwarten wird.

73 Starts wurden absolviert und 53 Bestzeiten geschwommen, aber für Plätze auf dem Siegertreppchen musste man sich bei dieser Konkurrenz ordentlich ins Zeug legen.

Nico Schmitz gelang dies über 100 m Rücken mit der Gold- und über 50 m Rücken mit einer Silbermedaille. Sein Bruder Benedikt legte nach mit einer Silbermedaille über 50 m Freistil.

Marco Matamorus Costa war ebenfalls auf den Rückenstrecken stark. Er schaffte ebenfalls Silber über 200 m Rücken und Bronze über 50 und 100 m Rücken.

Auf der langen Strecke über 800 m Freistil konnte Leon Volkmann seine persönliche Bestzeit um 36 Sek. verbessern und damit den dritten Platz erkämpfen.

Besonderen Grund zur Freude hatten Victoria Katharina Dolle und Sophie Huang. Sie qualifizierten sich schon zu diesem frühen Zeitpunkt auf sieben Strecken für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Victoria schaffte dies über 800, 400 und 50 m Freistil sowie über 50 m Schmetterling. Sophie ebenfalls über 400, 200 und 50 m Freistil.

Der neue Cheftrainer, Jörg Schiemann, sieht alle auf einem guten Weg in Richtung Jahreshöhepunkt Deutsche Jahrgangsmeisterschaften. Alle können somit die Weihnachtspause zur Erholung nutzen, um anschließend mit dem Training unter Volldampf wieder durchzustarten.