Gelsenkirchener Schwimmer holen sich Qualifikationszeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Anna-Lena Dausel beste Schwimmerin über 50 m Brust

Beim internationalen Schwimmfest in Dortmund  über 3 Wettkampftage waren die Gelsenkirchener Schwimmer angetreten um Qualifikationszeiten für die deutsche Jahrgangsmeisterschaft, kurz DJM, zu schwimmen und die Gelegenheit zu nutzen, auf der langen Bahn die derzeitige Form zu testen, nach dem Motto: „Es gibt kein besseres Training als einen Wettkampf“!

Bereits am Freitag, dem Tag der langen Strecken, konnte Victoria Dolle die Qualifikationszeit über 400 Freistil in 4:42,46 Min. unterbieten.

Am 2. Wettkampftag schafften das Marius Schimnatkowski über 100 m Rücken in 1:02,82 Min. und Lorena Lissok über 50 m Brust in 0:39,48 Min.

Bereits die 200 m Brust waren sehr gut verlaufen. Die vier Gelsenkirchener Schwimmerinnen Elena Krieger in 3:09,85 Min, Felicia Reinicke in 3:05,61 Min., Lorena Lissok in 3:02,29 Min. und Anna-Lena Dausel in 3:01,40 Min. schwammen Topzeiten!

 

In dem Jugendfinale über 50 m Brust waren mit Anna-Lena Dausel, Lorena Lissok und Felicia Reinicke gleich drei Schwimmerinnen vertreten, die alle in neuer Bestzeit anschlugen.

Mit Zeit von 0:36,77 Min. katapultierte sich Anna-Lena Dausel in der DSV-Bestenliste im Jahrgang 2007 auf Platz 1.

Am 3. Wettkampftag unterbot Sophie Huang die Qualifikationszeit über 50 m Schmettern in 0:29,88 Min. und Victoria Dolle schwamm sich mit neuer Bestzeit über 50 m Schmettern mit 0:28,70 Min. ins Finale, wo sie dann den hervorragenden 3. Platz in der offenen Klasse belegte.

Als nächster versuchte sich Marco Matamorus Costa für die DJM zu qualifizieren. Nach dem Anschlag über 50 m Rücken in 0:29,25 Min. fehlten ihm dann die Winzigkeit von 0,08 Sekunden zur geforderten Zeit.

Ebenso erging es Victoria Dolle, der im Finale über 200 m Lagen in 2:31,41 Min. am Ende 0,05 Sekunden fehlten.

Der Trainer Michael Seeger zog das Fazit: „22 Bestzeiten und weitere 4 Qualifikationen für die DJM sprechen eine eindeutige Sprache. Der Weg ist das Ziel und der Weg stimmt.“