Triumphaler Auftritt von der Schwimmerin Susanna Schumann!

Es hat etwas von Familienausflug. Die 10. Deutsche Kurzbahnmeisterschaften der Masters im Westbad in Freiburg. Der zweite Tag der Deutschen Mastersmeisterschaften im Schwimmen, auf der kurzen Bahn, begann mit einem deutschen Rekord über 4x100m Lagen mixed der SG Ruhr in der AK 100. Dieses war nur der Anfang, bis die Schwimmerin, der SG Gelsenkirchen, Susanna Schumann auftauchte. Das Jahr 2019 endet für die 24 jährige und der SG mit zwei schönen Erfolgen. Als Erstes waren am Samstag die 100 Brust an der Reihe. „Ein Platz unter den besten Drei sollte das Ziel sein“, so Susanna. Das es Platz eins und die Goldmedaille, mit einer Zeit von 1:12,69, geworden ist war mega. In einem spannenden Rennen wo der Anschlag über Gold und Silber entschied. Mit dieser Zeit war Susanna die zweitschnellste, im Wettkampf 15 auf 100 Brust in allen Altersklassen, in Freiburg an diesem Samstag. Am zweiten Tag, dem ersten Advent, stand noch die 50 Meter Brust auf dem Tablett. Hier muss alles passen. Der Start, die Wende und der Anschlag. Mit 0:33,44 auf 50 Brust wurde Susanna zweite. Ein paar Zentimeter haben zum Sieg am Anschlag gefehlt. Einmal Gold und einmal Silber, sammelte Susanna, bei den Deutschen Masters ein. Ein riesen Erfolg für Susanna und ein toller Jahresabschluss.